B vor 18 mit L

Führerschein B mit der dualen Ausbildung


Wenn du mit deinem 18. Geburtstag den Führerschein der Klasse B machen willst, allerdings auch mit der L-Tafel üben willst, dann kannst du den dualen Führerschein machen. Dazu wird ganz normal in der Fahrschule die Theorieausbildung gemacht, zusätzlich werden mindestens 6 Fahrstunden absolviert und damit können die Ausbildungsfahrten als Teil der Führerscheinausbildung mit einer berechtigten Begleitperson (z. B. Eltern) im privaten Rahmen beginnen. Die Theorie-Prüfung kann sofort nach dem Kurs abgelegt werden. Die praktische Prüfung aber erst nach 1000km begleitenden Fahrten und den restlichen Fahrstunden auf 12. Der Vorteil ist, dass damit insgesamt die Ausbildung günstige wird und der Anfänger nach unseren Erfahrungen bei Weitem besser fährt, als beim üblichen Führerschein. Außerdem kann mit 17,5 begonnen werden und die Zeit bis zum 18. Geburtstag kann bereits mit der Begleitperson geübt werden!

Nach der bestandenen B Prüfung müssen dann noch, wie oben angegeben, die 3 Mehrphasen (MPA1, Fahrsicherheitstraining, MPA2) innerhalb eines Jahres absolviert werden.