C, CE, C1, C1E: LKW und Anhänger

Allgemeines zu C1, C1E und C


Damit du einen Führerschein aus der Klasse C machen kannst, musst du prinzipiell bereits den Führerschein der Klasse B besitzen. Wenn du die Klasse B und C gleichzeitig machen willst, dann musst du erst die theoretische und praktische Fahrprüfung für B bestanden haben, bevor du zur praktischen Fahrprüfung für C zugelassen wirst. Außerdem musst du bei Ausbildungsbeginn (je nach Voraussetzungen) mindestens 17,5 Jahre alt sein. Die praktische Prüfung kannst du frühestens mit Vollendung des 18. Lebensjahres absolvieren.


Ausbildung für Klasse C1:

  • Theoretischer Teil:6 Doppelstunden Grundschulung
    6 Doppelstunden Zusatzausbildung
  • Praktischer Teil: besteht aus Übungsfahrstunden und Pflichtstunden (Autobahnfahrstunde, Nachtfahrstunde, Überlandfahrstunden)
  • Theoretische Prüfung: 30 Fragen; 10 Fehlerpunkte sind erlaubt
  • Praktische Prüfung: mind. 75 Minuten
  • Voraussetzungen:
    Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 17,5 Jahre; praktische Prüfung mit 18 Jahren
    Augenärztliches und ärztliches Zeugnis
    Erste-Hilfe-Kurs

Hinweis: Befristung

Alle ab 19. Jänner 2013 erteilten Lenkberechtigungen für die Klasse C1 werden nur mehr auf maximal fünf Jahre befristet erteilt:

  • Bis zum 60. Lebensjahr: fünf Jahre
  • Ab dem 60. Lebensjahr: zwei Jahre

Für jede Verlängerung musst du ein ärztliches Gutachten vorweisen!


Ausbildung für Klasse C1E:


Mit C1E darfst du ein Fahrzeug der Klasse C1 lenken und gleichzeitig Anhänger ziehen, die schwerer sind als 750 kg (höchstens 12 Tonnen). Prinzipiell musst du den Führerschein Klasse B haben, um die Klasse C1E absolvieren zu können. Zusätzlich musst du die Fahrerlaubnis der Klasse C1 haben. Wenn du diesen noch nicht hast, kannst du ihn auch gleichzeitig mit der Klasse C1E machen.

  • Praxis: Übungsfahrstunden (je nach Können) und Pflichtfahrstunden (je nach Vorkenntnissen bzw. welche Führerscheinklassen bereits vorhanden sind). Wenn du den Führerschein C1 bereits hast, musst du z. B. 3 Fahrstunden Überland, 1 Fahrstunde Autobahn und 1 Nachtfahrstunde absolvieren.
  • Theoretische Ausbildung: keine separate Ausbildung, da die Klasse C1E im Anschluss an eine andere Klasse oder gleichzeitig (z. B. mit C1) erworben wird.
  • Praktische Prüfung: Richtiges Ankuppeln des Anhängers, Überprüfung des Anhängers; anschließende Prüfungsfahrt auf verschiedenen Strecken inner- und außerhalb des Ortes; zum Abschluss muss der Anhänger wieder vom Zugfahrzeug abgehängt werden; Die praktische Prüfung dauert mindestens 75 Minuten.

Ausbildung für Klasse C


Wenn du LKW lenken willst, die mehr als 3,5 t auf die Waage bringen (auch mit einem Anhänger mit max. 750 kg Gewicht), dann brauchst du den Führerschein der Klasse C und musst dafür folgende Ausbildung absolvieren:

  • Theoretische Ausbildung: 6 Doppelstunden Grundausbildung; 10 Doppelstunden Zusatzausbildung für C
  • Praktische Ausbildung: Übungsfahrstunden (abhängig von deinem Können und Fortschritt) sowie genau vorgeschriebene Zusatzausbildung, die sich nach deinen Vorkenntnissen richtet. Hast du nur den Führerschein der Klasse B, dann besteht die Zusatzausbildung aus 5 Überlandfahrstunden, 3 Nachtfahrstunden und 2 Autobahnfahrstunden. Wenn du bereits die Klasse C1 besitzt, dann sind jeweils eine Fahrstunde nachts und auf der Autobahn sowie 3 Überlandfahrstunden vorgeschrieben.
  • Theoretische Prüfung: 37 Fragen (max. 10 Fehlerpunkte)
  • Praktische Prüfung: Überprüfung des Fahrzeugs, selbstständige Abfahrtskontrolle, Fahrt inner- und außerhalb des Ortsgebiets; mind. 75 Minuten
  • Voraussetzungen:
    Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 17,5 Jahre; praktische Prüfung mit 18 Jahren
    Augenärztliches und ärztliches Zeugnis
    Erste-Hilfe-Kurs

Wichtiger Hinweis: Du kannst den Führerschein der Klasse C bereits mit 18 Jahren machen und nutzen, allerdings darfst du im gewerblichen Güterverkehr erst mit 21 Jahren eingesetzt werden. Bis dahin gilt eine Beschränkung zum Fahren von LKW mit einem Gewicht bis 7,5 t. Um schon mit 18 im gewerblichen Güterverkehr fahren zu können muss seit 09/2009 die Grundqualifikationsprüfung gemacht werden. Diese allerdings berechtigt dann auch bereits ab 18 im internationalen Güterverkehr fahren zu dürfen.


Ausbildung für Klasse CE


Mit CE darfst du die Klasse C fahren (LKW über 3,5 t) und einen Anhänger, der schwerer ist als 750 kg. Voraussetzung dafür ist, dass du bereits den Führerschein der Klasse C hast. Natürlich kannst du die Klassen C und CE auch gleichzeitig machen. Dafür ist folgende Ausbildung vorgesehen:

  • Theoretische Ausbildung: 6 Doppelstunden Grundausbildung und 4 Doppelstunden Zusatzausbildung
  • Praktische Ausbildung: Übungsfahrstunden (je nach Können und Lerntempo) und Sonderfahrten (abhängig von deinen Vorkenntnissen). Wenn du z. B. die Klasse C bereits vorher erworben hast, musst du noch 5 Überlandfahrstunden, 2 Autobahnfahrstunden und 3 Nachtfahrstunden absolvieren.
  • Theoretische Prüfung: 30 Fragen (max. 10 Fehlerpunkte)
  • Praktische Prüfung: ordnungsgemäßes Zusammenführen sowie Trennung von Zugfahrzeug und Anhänger; Sicherheitskontrollen; Fahrkönnen inner- und außerhalb des Ortsgebiets; mind. 75 Minuten
  • Voraussetzungen:
    Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 17,5 Jahre; praktische Prüfung mit 18 Jahren
    Augenärztliches und ärztliches Zeugnis
    Erste-Hilfe-Kurs

Weiterbildung für C1 und C:


Lenker von Kraftfahrzeugen der Klassen C1 und C, die VOR dem 10.9.2009 ihre Lenkberechtigung erworben haben, müssen eine Weiterbildung im Ausmaß von 35 Stunden bis zum 10.9.2014 absolvieren. Wenn die Tätigkeit zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeübt wird, dann muss der Nachweis über die Weiterbildung vor der Wiederaufnahme der Tätigkeit erfolgen.

Die Weiterbildung beinhaltet verschiedene Themen aus dem Tätigkeitsbereich eines Berufskraftfahrers.

  • Modul 1: Fahrzeugtechnik (7 Stunden)
  • Modul 2: Modern Driving (7 Stunden)
  • Modul 3: Sozialrechtliche Vorschriften und wirtschaftliches Umfeld (7 Stunden)
  • Modul 4: Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen oder Bussen (7 Stunden)
  • Modul 5: Humanfaktoren (7 Stunden)

Hinweis: Befristung

Alle ab 19. Jänner 2013 erteilten Lenkberechtigungen für C werden nur mehr auf maximal fünf Jahre befristet erteilt:

  • Bis zum 60. Lebensjahr: fünf Jahre
  • Ab dem 60. Lebensjahr: zwei Jahre

Für jede Verlängerung musst du ein ärztliches Gutachten vorweisen!