D1, D1E, D und DE: Busse

Klasse D1 – kleine Busse


Mit D1 darfst du kleine Busse mit maximal 16 Plätzen für beförderte Personen lenken. Dazu musst du mindestens 21 Jahre alt sein, bereits den Führerschein der Klasse B besitzen und folgende Ausbildung absolvieren:

  • Theoretische Ausbildung: 6 Doppelstunden Grundausbildung und 10 Doppelstunden Zusatzausbildung (wenn Führerschein B vorhanden); wenn du die Klasse C1 oder C bereits besitzt, verringert sich die Stundenanzahl
  • Praktische Ausbildung: Wie viele Pflichtstunden du für D1 absolvieren musst, hängt von deinen Vorkenntnissen bzw. davon ab, welche Führerscheinklassen du bereits wie lange besitzt.
  • Theoretische Prüfung: 35 Fragen (max. 10 Fehlerpunkte)
  • Praktische Prüfung: Du fährst überall dort, wo du das Fahren deines Fahrzeuges können musst, außerdem musst du auch zeigen, dass du dein Fahrzeug kennst und es u. a. auf Verkehrssicherheit überprüfen.
  • Voraussetzungen:
    Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 20,5 Jahre; praktische Prüfung mit 21 Jahren
    Augenärztliches und ärztliches Zeugnis
    Erste-Hilfe-Kurs

Befristung:

Die Lenkberechtigung für die Klasse D1 wird nur mehr befristet für fünf Jahre erteilt. Danach wird deine Eignung erneut überprüft.


Klasse D1E – kleine Busse mit Anhänger


D1E ist ein Zusatz zur Klasse D1 und berechtigt dich zum Lenken eines kleinen Busses (max. 16 Plätze für beförderte Personen) sowie eines Anhängers mit maximal 750 kg. Dafür musst du bereits den Führerschein D1 besitzen oder D1 und D1E gleichzeitig machen und folgende Ausbildung absolvieren:

  • Theoretische Ausbildung: nur, wenn du D1 und D1E gleichzeitig absolvierst. Wenn du D1E nachträglich machst, dann ist keine zusätzliche theoretische Ausbildung zu D1 vorgeschrieben.
  • Praktische Ausbildung: Pflichtfahrstunden im Ausmaß von einer Stunde Nachtfahrt, Autobahnfahrt, drei Stunden Überland und vier Stunden Grundausbildung.
  • Theoretische Prüfung: 35 Fragen (max. 10 Fehlerpunkte); wenn du D1E nachträglich machst, entfällt diese.
  • Praktische Prüfung: mind. 70 Minuten, in denen du nicht nur dein Fahrkönnen zeigen musst, sondern auch beweisen musst, dass du Anhänger und Fahrzeug richtig verbinden bzw. trennen kannst.
  • Voraussetzungen:
    Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 20,5 Jahre; praktische Prüfung mit 21 Jahren – D1 muss vorhanden sein oder gleichzeitig gemacht werden
    Augenärztliches und ärztliches Zeugnis
    Erste-Hilfe-Kurs

Befristung:

Die Lenkberechtigung für die Klasse D1E ist auf fünf Jahre beschränkt, da die Fahrerlaubnis für das Zugfahrzeug (D1) ja ebenfalls auf fünf Jahre beschränkt erteilt wird.


Klasse D – große Busse


Um Busse im Reise- oder Linienverkehr lenken zu dürfen, musst du den Führerschein der Klasse B bereits besitzen, den Führerschein D machen und einige weitere Voraussetzungen dafür erfüllen.

  • Theoretische Ausbildung: 6 - 12 Doppelstunden Grundausbildung und 2 Doppelstunden Zusatzausbildung
  • Praktische Ausbildung: Übungsfahrstunden – je nach persönlichem Können und Fortschritt; Pflichtfahrstunden: 4 Autobahnfahrstunden, 3 Nachtfahrstunden und 5 Überlandfahrstunden
  • Theoretische Prüfung: 30 Fragen; wenn du eine andere Klasse hast: 20 Fragen; jeweils max. 20 Fehlerpunkte
  • Praktische Prüfung: mind. 45 Minuten; inner- und außerhalb des Ortsgebiets; auch die Sicherheitskontrollen am Fahrzeug müssen selbstständig durchgeführt werden.
  • Voraussetzungen:
    Ärztliches Gutachten
    Verkehrspsychologisches Screening: dabei werden Beobachtungs- und Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit und Koordination sowie Motivation für den Erwerb der Klasse D untersucht.
    Augenärztlicher Nachweis
    Erste-Hilfe-Grundkurs (16 Stunden)
    Mindestalter: 20,5 Jahre bei Ausbildungsbeginn, wenn du einen Fahrerqualifizierungsnachweis hast oder die Fahrerlaubnis auf bestimmte Fahrzeug eingeschränkt wird; ansonsten: 23,5 Jahre

Befristung

Die Fahrerlaubnis für die Klasse D wird auf fünf Jahre befristet erteilt (ab dem 60. Lebensjahr auf zwei Jahre befristet). Erst nach einem Gesundheitscheck wird die Fahrerlaubnis um weitere fünf Jahre verlängert.

Hinweis: Alkoholgehalt des Blutes: max. 0,1 Promille bzw. max. 0,05 mg/l (Alkoholgehalt der Atemluft)


Klasse DE – Busse mit Anhänger


Mit der Klasse DE darfst du ein Zugfahrzeug der Klasse D lenken und einen Anhänger, der schwerer ist als 750 kg. Daher ist der Besitz der Klasse D Voraussetzung (außer du machst beide Klassen gleichzeitig) und es gelten prinzipiell die selben Bedingungen wie für die Klasse D.

  • Theoretische Ausbildung: wenn du DE nachträglich machst, keine zusätzliche Ausbildung mehr zu D; daher auch keine gesonderte theoretische Prüfung für DE
  • Praktische Ausbildung: Sonderfahrten (Grundausbildung, Nachtfahrstunde, Autobahnfahrstunde und Überlandfahrstunden)
  • Praktische Prüfung: mind. 70 Minuten; Fahrkönnen, erforderliche Sicherheitskontrollen, richtiges Verbindungen und Trennen von Fahrzeug und Anhänger etc.